Geschichte

Das Ferienlager der Pfarrgemeinde Pömbsen in seiner heutigen Form wurde im Jahr 1998 erstmals durchgeführt. Initiator war Pastor Dietmar Röttger, der kurz zuvor in die Gemeinde versetzt worden war. Er leitete das Lager bis 2003; im darauf folgenden Jahr übernahm Johannes Schäfers die Verantwortung. 2008 gab er den Stab an Sandra Brandt weiter. Seit 2011 wird das Lager nicht mehr von einer einzelnen Person, sondern von einem Gremium geleitet. In diesem Zusammenhang ist auch Ingrid Claes zu erwähnen, die seit 2004 die Finanzen des Lagers verwaltet und außerdem Teil des Küchenteams ist.

Um unseren Teilnehmern jedes Jahr etwas Neues zu bieten, suchen wir in der Regel für jedes Lager einen neuen Zeltplatz aus. Hier eine Liste der bisher besuchten Orte sowie das jeweilige Thema:

  1. 1998 Altenilpe – „Zurück In Die Steinzeit“
  2. 1999 Meudelfiz – „Indianer Im Wilden Osten“
  3. 2000 Arpe – „Auf Großer Fahrt“
  4. 2001 Fornbach – „Das Spektakulum – Ferien Im Mittelalter“
  5. 2002 Garbeck – „In 12 Tagen Um Die Welt“
  6. 2003 Niederheckenbach – „Ferien Im Gallischen Dorf“
  7. 2004 Dinslaken – „Movie World“
  8. 2005 Meinkenbracht – „Märchenhaftes Zeltlager“
  9. 2006 Hofolpe – „Abenteuercamp – Auf Der Spur Der Natur“
  10. 2007 Surwold – „Olympia – Treffen Der Nationen“
  11. 2008 Wiemeringhausen – „100% Zeltlager – 100% Leben“
  12. 2009 Bremke – „Die Wunderbare Welt Der Wunder“
  13. 2010 Dreislar – „Akte: Zeltlager – Das Detektivcamp“
  14. 2011 Hofolpe – „The Legend Of Zeltlager – Eine Sagenhafte Reise“
  15. 2012 Friedrichroda – „Land Gesichtet, Anker Gelichtet, Gestrandet Im Kühlen Tal“
  16. 2013 Braunshausen – „Auf Safari – Ein Tierisches Getümmel“
  17. 2014 Referinghausen – „Raumschiff Zeltlager – Auf Zu Neuen ZWelten“
  18. 2015 Arpe – „Wunderbarer Wilder Westen – Cowboys & IndiARPEr“
  19. 2016 Brunskappel – „Zeltreise – Als Weltenbummler unterwegs“
  20. 2017 Medelon